A K T U E L L E    T E R M I N E
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer
Mi.
16:30 THEATERKURS1 für 6-10 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Fr.
16:30 THEATERKURS2 für 10-14 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Sa. 14:00 Kreativworkshop LU-Mitte
Ludwigstr. 51
Teilnehmer

Presse

0.


1.


"... diskutierten Sophie Chatterjee, Coralie Enders, Sezen Sabok Sir. Alle drei sind zwölf Jahre alt... Die 17-jährige Rajana Khoshnaw stieß erst vor gut zwei Monaten zum AdRem. Sie ist ein Naturtalent in Sachen Moderation.
Natice Orhan-Daibel, der erwachsene Gast, will genauso helfen wie der Junge im Buch: Sie gehört zu den Ehrenamtlichen, die im Mannheimer Bahnhof Flüchtlinge

betreuen. Im Gespräch ging es ausführlich um den Überfluss, in dem wir leben. Der sei ihnen durch das Buch erstmals richtig bewusst geworden..."

Kompletten Artikel anzeigen


"

Theaterpädagogin zeigt Kindern die Möglichkeit des Schauspiels auf."
"Beim Theaterworkshop der Leienspielgruppe Westheim konnten Kinder ihre Talente frei entfalten. An zwei Samstagen hatten die Kleinen im Bürgerhaus großen Spaß. Dass die Kinder Spaß am Spiel haben, ist für die diplomierte Sozial- und Theaterpädagogin Gabriele Twardawa, wichtig."


Hals und Bein hat sich niemand gebrochen

- dafür sind beim zweiten Teil der Schultheaterwoche auf der Bühne aber reihenweise Herzen zu Bruch gegangen.

Mit spannenden, tragischen und lustigen Stücken haben die Schüller ihr Publikum überzeugt... (Die Rheinpfalz)

Artikel geschrieben und gepostet von Daniel Marx, einem ehemaligen Mitglied des AdRem-Jugenmdtheaters auf ForumLU.net.

http://forumlu.net/2015/06/21/erste-einblicke-in-der-tisch/

Martin Vögele schrieb in Mannheimer Morgen
über "Zimmer 13":

"In den kammerspielartigen, rund 90-minutigen Aufführung wird das Publikum so einfühlsam wie aufwühlend mit dem Tabu-Thema der Sterblichkeit konfrontiert; mit Angst, Verzweiflung, Leid und trotziger Umklammerung des lebens. ..."


Heike Marx schrieb in der RHEINPFALZ über "Zimmer 13"....

"Mit Zimmer 13 is dem AdRem Jugendtheater ein dreifacher Kraftakt gelungen. Das Stück handelt vom Sterben junger Menschen im Krankenhaus: ein Tabubruch. ...