A K T U E L L E    T E R M I N E
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer

Mo.
17:30 TANZGRUPPE TRAINING LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Di.
17:00 adJAM Musikbühne - Probe LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ANMELDUNG
Mi.
16:30 THEATERKURS1 für 6-10 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Fr.
16:30 THEATERKURS2 für 10-14 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Sa. 14:00 AdRem Kreativwerkstatt LU-Mitte
Ludwigstr. 51
Teilnehmer
23.10 16:30 DELTAHELDEN IN TOUCH - WORKSHOP
für RAPer & Sänger/Innen
mit Vincenzo
LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
09.11 19:00 DELTAHELDEN IN TOUCH LU- Mitte
Ludwigstr. 51
RESERVIERUNG
Seit Jahresanfang hat das Ludwigshafener AdRem-Jugendetheater einen neuen Standort in einem ehemaligen Lager im Bürgerhof.

Mehrere Monate hat die 30 Mitglieder zählender Theatergruppe um Regisseurin Gabriele Twardawa die hohen Räume renoviert. Parallelhabe sich die Schauspieler auf die Premiere ihres neuen Stücks "Reich und Schön" am kommenden Dienstag in der Anne-Frank-Realschule...

Artikel in voller Länge findet ihr HIER ->>

 

Sorgen, die viele Schüler plagen


Es sind die normalen Probleme vieler heutiger Jugendlicher, die die Theatergruppe AdRem auf die Bühne gebracht hat. Im Stück "Reich und Schön", das Autorin Eva Vieth extra als Schultheatertext erdacht hatte, spielen neun Hobbyschauspieler den Alltag von Oberstufenschülern nach, der mehr aus Schein als aus Sein besteht.

Da ist etwa die schüchterne Rita (Eva Jankovic), die keinen Anschluss an ihre Mitschülerinnen findet, die von ihren Eltern im Stich gelassene Carmen (Alexandra Bardua), die sich "irgendwann langsam auflösen" wird, und die rabiate Stella (Alexa Schönefuß), die schon in jeder Kneipe der Stadt Hausverbot hat.

Die Danksagung erfolgt sofort
An diesem öffentlichen Ort
Damit die ganze Welt erfährt
Wie viel mir eure Hilfe wert

Hat, wenn nötig, man zur Seite
Ein paar hilfsbereite Leute
Glücklich ist, wer jemand hat,
der stets hilft mit Rat und Tat.

"Reich und Schön"

27. Mai 2014, 18:00 Uhr,

Aula der Anna Frank Realschule Plus
und des Theodor Heuss Gymnasiums,
Freiastrasse 10, Ludwigshafen.

Der Trailer kann euch einen kleiner Vorgeschmack auf das Stück vermitteln. Schau einfach rein....

 

Wann? - Am 27. Mai 2014 um 18.00 Uhr
Wo? - Aula der Anne Frank Realschule plus
und des Theodor Heus Gymnasiums in der Freiastrasse 10, 67059 Ludwigshafen.


Zum Stück:
Jeder Mensch braucht Bestätigung, es ist ein natürlicher Instinkt, der in jedem von uns schlummert. In Reich & Schön suchen Schüler einer Oberstufe verzweifelt nach Anerkennung. Sei es nun die scheue Rita, die dafür den anderen Mädchen als Wasserträgerin dient, oder Da-vid, der nach einem tragischen Unfall seiner Karriere als Fußballspieler Lebewohl sagen muss, oder der neue Referendar, der bei dem Versuch die Schüler zu motivieren leider vergisst auf die Schüler einzugehen.

„X" will sich in den Tod stürzen. Auf einem Schachbrett, versucht ein Engel sie davon abzu-halten, wiederrum der Teufel will sie überzeugen, sich umzubringen. Der entnervte und ver-zweifelte X schickt letztendlich die Beiden in das wahre Leben und lässt sie teilhaben :am Schulalltag, am Ausgeschlossen sein, an Cliquen, an Geld und Schönheit.. Das Stück dauert ca.60 Minuten und eignet sich für Zuschauer ab 14 Jahre.

Wir haben für dass Stück zwei Versionen eines Plakats entworfen. Jetzt ist Eure Meinung gefragt. Bitte votet auf die Version des Plakats, die endgültig gedruckt werden soll.

Das  Stück "Reich und Schön" unter der Regie von Gabriele Twardawa, wurde dieses Jahr für den internationalen Schauspielpreis Papageno Award" nominiert.

 

Durch die tolle Unterstützung unserer Partner konnten wir vom 28.03-30.03.2014 in die schöne Stadt Salzburg fahren.

Dort haben wir zwar keinen Preis gewonnen, dafür aber andere tolle Theatergruppen und Schauspieler kennen gelernt und haben selbstverständlich die Stadt der Mozartkugeln und der Sachertorte genießen können!

Diesen Satz hören wir nur zu oft. Doch da täuschen sich die meisten Leute. Eine Spiegelreflexkamera richtig zu verwenden, benötigt viel Übung. So haben wir auch dieses Mal wieder was neues in unserem Foto-Workshop gelernt und haben uns auf den Weg gemacht, um in der Dunkelheit die Lichter der Stadt zu fotografieren. Bilder in der Nacht schießen, wollten wir schon immer ausprobieren.

Aber hierzu muss man einiges beachten. Man kann nicht einfach nur mit seiner Kamera nach draußen und Fotos machen. Nein! Das Stativ spielt hier beinahe die wichtigste Rolle. So haben wir uns Freitagabend, schwer bepackt mit Kameras und Stativen, auf den Weg zu Robert gemacht.