A K T U E L L E    T E R M I N E
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer
Sa. 15.
-29. Juni
12:00-16:00 "Zitadelle von Erbil" - Austellung
und Vortrag von Yousef MANKT
Ludwigstr. 51 (1. Stock) Eintritt frei (Spenden)
Fr.
28. Juni
19:00 "BACK TO BLACK - adJAM Konzert"
mit RAP, SOUL & RnB
bei AdRem, Ludwigstr. 51 RESERVIERUNG

I C H    S P I E L E   W I E   I C H   F Ü H L E
- A L L E S    M Ä R C H E N   O D E R   W A S   ???



Kindertheaterkurse finden immer
freitags 15.30 – 17.30 Uhr statt.
bei ADREM JUGENDTHEATER
Bismarckstr. 70 – 74 (Eingang im BÜRGERHOF)
67059 Ludwigshafen/Mitte


Kinder sind von Natur aus lebendig und einfallsreich. Sie sprudeln vor Fantasie, Energie und Emotionen. Diese Spielfreude nutzen wir und toben uns richtig aus. Ob laut oder leise, lustig oder ernst, mal konzentriert oder ausgeflippt. Wir begeben uns gemeinsam auf die Reise in die Vielfallt der Möglichkeiten der Theaterwelt.

Die Theatergruppe der Schultagesstätte "Grimmburg" präsentierte ein lustiges Stück "Die Stunkies". Die Schüler der Brüder-Grimm-Schule haben unter Regie der Theaterpädagogin Gabriele Twardawa das Stück im Rahmen der Schultheaterwoche vorgeführt.
Da werfen sich ansonsten brave Schulkinder plötzlich Schimpfwörter an den Kopf, ärgern sich und verabreden sich zur Prügelei auf dem Sportplatz.
Was keiner ahnen kann: Daran sind die für uns Menschen unsichtbaren Stunkies Schuld!

Hals und Bein hat sich niemand gebrochen

- dafür sind beim zweiten Teil der Schultheaterwoche auf der Bühne aber reihenweise Herzen zu Bruch gegangen.

Mit spannenden, tragischen und lustigen Stücken haben die Schüller ihr Publikum überzeugt... (Die Rheinpfalz)
Den Auftakt im zweiten Teil des Programms machte am Montag die Jugendtheatergruppe AdRem mit einem Auszug aus ihrem sich noch in Probe befindenden Stück "Der Tisch" im Kulturzentrum das Haus.

Den Mittelpunkt des Dramas bildet, wie der Name schon verrät, ein Küchentisch, an dem die Hauptcharaktere immer wieder aufeinandertreffen.

Die Spannweite der Figuren reicht vom naiven Romantiker bis zum entmutigten Wrack.

Die Rheinpfalz

Artikel geschrieben und gepostet von Daniel Marx, einem ehemaligen Mitglied des AdRem-Jugenmdtheaters auf ForumLU.net.

http://forumlu.net/2015/06/21/erste-einblicke-in-der-tisch/

Stephanie und Nathalie Nowak aus der Theaterwerkstatt haben die Premiere von "ZIMMER 13" mit der Fotokamera begleitet.

Hier entstandene Fotoimpressionen, die die beste Momente von der Premiere festhalten.
Martin Vögele schrieb in Mannheimer Morgen
über "Zimmer 13":

"In den kammerspielartigen, rund 90-minutigen Aufführung wird das Publikum so einfühlsam wie aufwühlend mit dem Tabu-Thema der Sterblichkeit konfrontiert; mit Angst, Verzweiflung, Leid und trotziger Umklammerung des lebens. ..."


Heike Marx schrieb in der RHEINPFALZ über "Zimmer 13"....

"Mit Zimmer 13 is dem AdRem Jugendtheater ein dreifacher Kraftakt gelungen. Das Stück handelt vom Sterben junger Menschen im Krankenhaus: ein Tabubruch. ...