A K T U E L L E    T E R M I N E
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer

Mo.
17:30 TANZGRUPPE TRAINING LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Di.
17:00 adJAM Musikbühne - Probe LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ANMELDUNG
Mi.
16:30 THEATERKURS1 für 6-10 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Fr.
16:30 THEATERKURS2 für 10-14 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Sa. 14:00 AdRem Kreativwerkstatt LU-Mitte
Ludwigstr. 51
Teilnehmer
23.10 16:30 DELTAHELDEN IN TOUCH - WORKSHOP
für RAPer & Sänger/Innen
mit Vincenzo
LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
09.11 19:00 DELTAHELDEN IN TOUCH LU- Mitte
Ludwigstr. 51
RESERVIERUNG


PREMIERE: Donnerstag 3. November 2016 um 18.00 Uhr

Im T H E A T E R L A D E N der Theaterkumpanei
in der Rheingönheimer Str.110
67065 Ludwigshafen – Mundenheim


Regie: Gabriele Twardawa


-- K a r t e n v o r b e s t e l l u n g --

Das Stück dauert ca.90 Minuten und eignet sich für Zuschauer ab 14 Jahre.
Wir bitten um verbindliche Reservierung von Gruppen und Klassen.
Der Eintritt ist frei!
- Bitte spenden Sie. Mit dem Kauf eines Buttons, ab 2,00 EURO -
setzen Sie ein Zeichen der Anerkennung für unsere Arbeit und unterstützen
somit weitere Projekte unseres Theaters.
VIELEN DANK!!!

 

... "Nur wenige Jahre jünger (als Kultursommer-Red.) ist das AdRem Jugendtheater, das ich seit seine Gründung vor 14 Jahren leite. Danke der aktiven Unterstützung durch Kulturbüro und Jugendförderung, insbesondere aber durch das Engagement von Kulturdezernentin Professor Reifenberg und Ortsvorsteher Christoph Heller konnten wir ein Theater-Ensemble und eine Theaterwerkstatt etablieren...."

Am Freitag den 17.06.2016 nahm die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Kandel - Jugendtreff Minfeld mit fünf Jugendlichen und zwei erwachsenen Betreuern an dem von Frau Gabriele Twardawa ausgerichteten Workshop Respekt im Adrem Jugendtheater teil. Der Workshop Inhalt wurde in Anbetracht des zur Verfügung stehenden Zeitraums (vier Zeitstunden) individuell auf die Bedarfsgruppe - Jugendtreff Minfeld seitens Frau Twardawa abgestimmt.
Der Workshop „Respekt“ galt als Abschlussbaustein im Rahmen des durchgeführten Filmprojekts im Jugendtreff Minfeld zum Thema verübte Gewaltformen im privaten und öffentlichen Raum der Jugendlichen.