Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 3 Gäste online.

Benutzer Online

  • Adrem
A K T U E L L E    T E R M I N E
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer

Mo.
17:30 TANZGRUPPE TRAINING LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Di.
17:00 adJAM Musikbühne - Probe LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ANMELDUNG
Mi.
16:30 THEATERKURS1 für 6-10 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Fr.
16:30 THEATERKURS2 für 10-14 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
Sa. 14:00 AdRem Kreativwerkstatt LU-Mitte
Ludwigstr. 51
Teilnehmer
23.10 16:00 DELTAHELDEN IN TOUCH - WORKSHOP
FÜR RAPer mit Markus Sprengler
LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ANMELDUNG
04.11 19:00 DELTAHELDEN IN TOUCH & adjAM
KONZERT
LU- Mitte
Ludwigstr. 51
RESERVIERUNG

AdRem Jugendtheater bei der Arbeit.


 

Am 24.April 2010 Thorsten Huber vom Ad-Rem - Jugendtheater erklärt das schriftlästige Quadrat seiner Gruppe mit „Fernsehen als Erziehung". Die Verbindung zur Hoffnung? „Es geht auch anders."

Die Rheinpfalz schreibt darüber in "Kunst im Foyer"

Am 23.April 2010 haben die Teilnehmer des ADREM -Jugendtheaters und der Theaterwerkstatt dem Intendant des Theater im Pfalzbau, Herrn Prof. Hansgünther Heyme, zwei selbstgestaltete Stoffquadrate übergeben.

Mannheimer Morgen schreibt darüber in "Ängste und Hoffnungen Jugendlicher begleiten 'Ring'"

Zwei Teile des Großen „Vorhang der Hoffnung“ der sich aus 126 teilen zusammengesetzt wird, wurden im Rahmen des Theaterwerkstatts von unseren Jugendlichen bemahlt. Das ganze Vorhang wird demnächst bei der „Der Ring des Nibelungen“ gezeigt und auch in die Inszenierungen integriert werden sollte. Unser Teil werden wir am 24.04.2010 dem Intendant Prof. Heyme persönlich übergeben.

"Schmerz als Mittel, um der Leere zu entfliehen"
Mannheimer Morgen vom 27. März 2010

"Sucht nach Schmerz" - Jugendstück "Ritzen" im Theater im Pfalzbau
Die Rheinpfalz vom 29. März 2010

 

 

Wir bedanken uns für die ennorme Unterstützung bei allen Mitwirkenden, die bei der   Theater-Produktion vom "Ritzen" uns zu Seite standen und uns ermutigten.

"Ritzen" - Monodrama von Walter Kohl

Schauspieler: Nikole Smetanina

Choreographie: Gionni Battista

Tänzer: Ilaria, Anna – Maria, Steffi

Rap: Jasmin Deininger

Regie: Gabriele Twardawa
 

Studiobühne im Pfalzbautheater
26.März 2010 um 15.00 und 18.00 Uhr

Karten sind eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.