A K T U E L L E    T E R M I N E
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer
Sa. 15.
-29. Juni
12:00-16:00 "Zitadelle von Erbil" - Austellung
und Vortrag von Yousef MANKT
Ludwigstr. 51 (1. Stock) Eintritt frei (Spenden)
Fr.
28. Juni
19:00 "BACK TO BLACK - adJAM Konzert"
mit RAP, SOUL & RnB
bei AdRem, Ludwigstr. 51 RESERVIERUNG

P R E M I E R E

ALICE HINTER DEM SPIEGELN

Neue Inszenierung des AdRem Jugendtheaters für die Bühne bearbeitet von Florian Dietel. Gespielt durch TeilneherInnen drei Theaterkursen im Alter von 6 bis 14 Jahre. Inszeniert und bearbeitet durch Gabriele Twardawa.
Alice lebt jetzt und hier. Durch Zufall lernt sie ihr literarisches Abbild kennen - Süchtige Alice mit ihrem Smartphone auf die Konsequenzen muss man nicht lange wartern ...

ALICE HINTER DEN SPIEGELN

14. Dezember 2018 um 19:00 Uhr

AUFFÜHRUNG - Sa. 08. Dez. 2018, 18:00 Uhr

ALICE HINTER DEN SPIEGELN

Liebe Musik und Theaterfreunde,
Dienstag, 11. Sept. 2018 führte Musikexperimentierbühne des AdRem Jugendtheaters und Deltahelden in Touch ein Trommelworkshop mit Nii Ashitey Ntsotse durch.

Liebe Musik und Theaterfreunde,
adJAM! Musikbühne des AdRem Jugendtheaters und Deltahelden in Touch laden Sie herzlich zum gemütlichen Abend mit Musik, Wein und Gesprächen unter Freunden ein.

am Freitag, den 21. Sept. 2018 um 19.00 Uhr

DELTAHELDEN Trommelworshop

  Am Dienstag, 11. Sept. 2018 um 16.30 Uhr


Unter der Leitung von mit Nii Ashitey Ntsotse aus Ghana können Instrumente aus anderen Kulturkreisen ausprobiert.
Gemeinsam mit der Tanzgruppe wird eine kleine Performance ausgearbeitet.



Anmeldung: H I E R

RESPEKT Am 29. und 30. Mai 2018 besuchte die Klasse 8b der Anne-Frank-Realschule plus Ludwigshafen einen Theaterworkshop des AdRem Jugendtheaters Ludwigshafen über das Begreifen, Verstehen und das Umsetzen von Respekt.

Johannes Thomas, 1. Konrektor der Anne-Frank-Realschule plus, berichtet.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die BürgerStiftung konnte das Projekt „RESPEKT“ in Kooperation mit Frau Twardawa vom AdRem-Jugendtheater durchgeführt werden.Es war eine wunderbare Veranstaltung, die die Schülerinnen und Schüler beeindruckten konnte und die auch nachhaltig eine Veränderung hervorrufen konnte.

Mit großer Begeisterung haben sich die Jugendlichen in den Theaterworkshop gestürzt und völlig neue Erfahrungen machen können. Frau Twardawa hat mit großem Eifer und Enthusiasmus die Jugendlichen packen können, was uns Lehrern ja im Alltag nicht immer vergönnt ist. Ich habe mit vielen Beteiligten im Nachgang gesprochen und unisono die Rückmeldung erhalten, dass der Theaterworkshop nicht nur Spaß gemacht, sondern auch erreicht hat, dass die Jugendlichen ihr Verhalten reflektieren und nun in einer veränderten Weise auf andere Menschen zugehen, nämlich immer unter der Prämisse respektvoll miteinander umzugehen.