Sa. 03. Juni - TAG DER OFFENEN TÜR
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer
Fr. 02.06
17:00 ERÖFFNUNGSFEIER LU-Mitte
Ludwigstraße 51
geladene Gäste
Sa. 03.06
11:00 TAG DER OFFENEN TÜR LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ALLE INTERESSIERTEN
Mi. 07.06
16:30 THEATERKURS1 für 6-10 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ZUR ANMELDUNG
Fr.
16:30 THEATERKURS2 für 10-14 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ZUR ANMELDUNG
Sa. 10.06
14:00 C A S T I N G für Schauspieler bis 25 Jahre, 14:00 - 20:00 Uhr LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ZUR ANMELDUNG

CheckUp in LU war ein groß angelegtes Projekt zur Förderung

der Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund

in Ludwigshafen, das die Künstlerin Tatjana Utz (Jg.1975)

eigens für den Kunstverein Ludwigshafen entwickelt hat.

Die Rauminstallation der Ausstellung "CheckUP in LU" dient uns als Kulisse für eine multimediale Performance mit Tanz-, Bild- und Sprechgesang. 

Unsere Performance findet am Freitag, 27. Mai um 18:30 Uhr und Mittwoch, 15. Juni um 10:30 Uhr in Ausstellungsräumen der Kunstverein Ludwigshafen. Eintritt ist frei. 

Der Jahresrückblick auf das Jahr 2010 zeigt in den kurzen Filmabschnitten unsere Arbeitsweise und Themen, die wir Eingegangen sind.

Unsere Kamerajungs aus der Theaterwerkstatt haben uns Schritt auf Schritt verfolgt. Letztendlich ist uns gelungen das komplette Filmmaterial auf das erträgliche Maß von 26 Minuten zusammen zu fassen.

Rund 25 000 Besucher bei Museums-Marathon

Das Bild zeigt eine Performance des AdRem Jugendtheaters
im Hack-Museum mit ihrem Projekt "Rap trifft Kunst vol.2"
bei der "Langen Nacht der Museen".

Während unseren Auftritts im Wilhelm Hack Museum zur „Langen Nacht der Museen“ haben wir für Sie die schönsten Foto-Impressionen ausgewählt. 
Vor zahlreichem Publikum haben wir unsere Performance aufgeführt und sehr viel Beifall bekommen. Mit diesen Worten wünscht das ADREM –Jugendtheater  viel Spaß beim Anschauen der Bilder.

LANGE NACHT DER MUSEEN - RAP TRIFFT KUNST Teil 2

Zum wiederholten Mal folgte das Adrem Jugendtheater und die Theaterwerkstatt der Einladung des Wilhelm Hack Museums und präsentiert in Rahmen der Lange Nacht der Museen seine Performance.

Wir freuen uns Sie am 9. April 2011 umd 19:00 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum begrüßen zu dürfen und versprechen Ihnen eine bewegende Performance.

Bevor es aber soweit ist wird sehr viel Körperarbeit gefordert.
Im Dance Point im Westend wird unter der Leitung von Dancecoachin Danii Bättgen parallel zu drei unterschiedlichen Choreographien gearbeitet.

Der Körper unserer Workshop-Teilnehmerinnen wird ständig in in unterschiedliche Richtungen gedehnt und gebogen.

Freunde gibt es nur in der Realität - Mannheimer Morgen

Sie sprechen über Musik, über ihr Aussehen, was sie am liebsten tun oder tun würden. Etwa mal Urlaub vom eigenen Ich nehmen, mal weg von mir, sagt eine von den sechs Gestalten. Das Leben sei einfach zu kompliziert, doch der "chat room" gebe ihr Sicherheit. Dabei sind die Namen der Figuren unwichtig, sie dienen nur zur Wiedererkennung. Bist du "m" oder "w", fragen sie sich gegenseitig?

Man weiß sowieso nicht, wer sich hinter den Sätzen verbirgt: Ein Mann, eine Frau, ein Junge oder ein Mädchen. "Ist doch logisch, dass man hier drin nur verarscht wird", sagt eine Chatterin, die sich immer stärker auflehnt. Sie bezeichnet die Gruppe als "chat loser", als Verlierer des Internets, die vom echten Leben nichts wissen.